Mitteldeutsche Fachakademie der Immobilienwirtschaft

  • Willkommen bei der MFA
  • Buchen Sie interessante Seminare
  • Durch Bildung kommen Sie weiter
  • Wir bilden Sie erfolgreich aus
  • Finden auch Sie die richtige Weiterbildung

Internes Rechnungswesen – Planung, Berichtswesen und Kosten -und Leistungsrechnung in der Wohnungswirtschaft (Intensivkurs)

Beginn:
19. März 2018, 09:00
Ende:
8. Mai 2018, 16:00
Kurs-Nr.:
10/2018
Ort:
Erfurt
Referent:
Herr Dr. Dirk Wenzel

Beschreibung

Modul 1:

Unternehmensplanung – Grundlage zielgerichteter Unternehmensentwicklung

Inhalte:

Unternehmensplanung als komplexer Gestaltungsprozess

  • Abgrenzung strategischer und operativer Planung
  • Operative Planung im Wohnungsunternehmen
  • Wirtschaftseinheitsbezogene Planung im Bereich Hausbewirtschaftung
  • (Bestandsentwicklung, Leerstand, Kapitaldienst, Hausbewirtschaftungskosten, Verwaltungskosten, Umsatzerlöse aus der Hausbewirtschaftung)
  • Planung anderer Geschäftsfelder wie Grundstücksverkehr (GV) und Betreuungsdienste (BD)
  • Bestimmung geschäftsfeldübergreifender Planansätze  
  •  

Wirtschaftsplans - eine Ableitung aus realisierten Planungsprozesse

  • Erfolgsplan, Investitionsplan und Finanz-/Liquiditätsplan als Dokumente des Wirtschaftsplans
  • Erfolgsplan – Plangewinn- und Verlustrechnung
  • (Grundaufbau, Wertansätze, Betriebsergebnis und neutrales Ergebnis auch aus Sicht BilRUG bedingte Änderungen)
  • Investitionsplan (Gegenüberstellung von Investitionsvorhaben und deren Finanzierungsmöglichkeiten)
  • Gestaltung /Aufbau der Finanz und Liquiditätsplanung
  • (Grundaufbau, Wertansätze, Cashflow Rechnungen, Kapitalflussrechnung als Planungsinstrument?)

 

Termin: 19.03.2018 von 09:00 – 16:00 Uhr

 

Modul 2:

Praktische Gestaltung des wohnungswirtschaftlichen Berichtswesens

Dokumente des Wirtschaftsplans im Soll-Ist-Vergleich

  • Bedingungen und Phasen eines funktionierenden Soll-Ist-Vergleichs
  • Erfolgsrechnung im Soll-Ist-Vergleich
  • Jahresergebnis-/Betriebsergebnisrechnung im Soll-Ist-Vergleich als Spartenrechnung
  • Bestandsgruppen- und wirtschaftseinheitsbezogene Deckungsbeitragsrechnungen im Soll-Ist-Vergleich
  • Finanz- und Liquiditätsrechnung im Soll-Ist-Vergleich
  •  

Wohnungswirtschaftlicher Kennzahlen systematisch ermitteln

  • Kennzahlen der klassischen Bilanzanalyse in wohnungswirtschaftlichen Unternehmen
  • (Kennzahlen der Vermögens- und Kapitalstruktur, Anlagendeckungsgrade, Liquiditätskennzahlen)
  • Ermittlung und Analyse von Kennzahlen der Erfolgsanalyse
  • (Teilergebnisse der Gewinn- und Verlustrechnung nach § 275 HGB a.F auch nach BilRUG?, Kennzahlen der Cashflow- und Kapitalflussrechnung, Kennzahlen der „Before“ – Familie (EBT, EBIT, BITDA), Rentabilitätskennzahlen)
  • Kennzahlen des wohnungswirtschaftlichen Betriebsvergleichs
  • (Vermietungssituation, Kennzahlen der Hausbewirtschaftung, Kapitaldienstfähigkeit)

Termin: 19.04.2018 von 09:00 – 16:00 Uhr

 

Modul 3:

Instrumente der Kosten- und Leistungsrechnung -

Funktion und Nutzen für die Steuerung wohnungswirtschaftlicher Prozesse

Wohnungswirtschaftliche Leistungsprozesse und deren Widerspiegelung im betrieblichen Rechnungswesen

Grundlagen der Kosten-und Leistungsrechnung

  • Stufen der Kosten- und Leistungsrechnung (Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung)
  • Abgrenzungsrechnung (Unterscheidung zwischen betrieblichen und neutralen Erfolgsgrößen, Betriebsergebnis und Neutrales Ergebnis)
  • Wertansätze in der Kostenrechnung – Umgang mit kalkulatorischen Kosten

Kostenartenrechnung und Systematisierung von Kostensenkungspotenzialen

  • Eine der Kostenrechnung genügenden Gliederung der Kosten (Einzel- oder Gemeinkosten; variable oder Fixkosten, primäre oder sekundäre Gemeinkosten)
  • Input-, output- und prozessbezogene Kostensenkungspotenziale im Wohnungsunternehmen

Kostenstellenrechnung - Aufbau und Funktionsweise eines einfachen und erweiterten Betriebsabrechnungsbogen (BAB) in wohnungswirtschaftlichen Unternehmen

  • Aufgaben und Funktionsweise eines Betriebsabrechnungsbogens
  • Aufbau und Aufgabe eines einfachen Betriebsabrechnungsbogens
  • Der erweiterte Betriebsabrechnungsbogen als aussagefähiges und sinnvolles Instrument der Unternehmenssteuerung im Wohnungsunternehmen
  •  

Deckungsbeitragsrechnung

  • Grundzüge der Deckungsbeitragsrechnung
  • Deckungsbeitragsrechnung und Anwendungsfelder in der Wohnungswirtschaft

 

Termin: 08.05.2018 von 09:00 – 16:00 Uhr

 

Referent:

Prof. Dr. Dirk Wenzel, Beratender Betriebswirt, Rechnungswesen und Steuern in der Immobilienwirtschaft

Termin:

siehe Termine einzelne Module

Teilnehmergebühr: für MFA-Mitglieder 650,00 EUR
  für Nichtmitglieder 680,00 EUR

 


Diesen Kurs buchen: Internes Rechnungswesen – Planung, Berichtswesen und Kosten -und Leistungsrechnung in der Wohnungswirtschaft (Intensivkurs)

Einzelpreis


Teilnehmerdaten

Weitere Teilnehmer (optional)

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen. *

* notwendige Angaben

Tags